Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE

Neues Gesetz über die Verteilung der Maklerprovision

Am 23. Dezember 2020 tritt das neue Gesetz (§ 656 a-d BGB) über die Verteilung der Maklerprovision beim Kauf von Wohnungen und Einfamilienhäusern in Kraft. Dies gilt aber nur, wenn der Käufer als Verbraucher und nicht als Unternehmer handelt.

Die neue Vorschrift besagt, dass entweder eine reine Innenprovision mit dem Verkäufer oder eine hälftig geteilte Provision mit Verkäufer und Käufer vereinbart werden muss. Bei letzterem zahlt der Verkäufer an den Immobilienmakler in seiner Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit eine zu verhandelnde Verkäuferprovision, verdient und fällig mit der Beurkundung des notariellen Kaufvertrages. Und der Immobilienmakler schließt einen provisionspflichtigen Maklervertrag mit dem Käufer in gleicher Höhe ab. Damit der Makler tätig werden kann, ist die Beauftragung per E-Mail zu bestätigen (Textform), und zwar noch vor Weitergabe des Exposes bzw. anderen Unterlagen.

Weiterhin kann ein Kaufinteressent mit einem Makler einen gesonderten Vertrag abschließen, indem er ihm den Auftrag zu einer Objektsuche gibt. Die Immobilienvermarktung darf aber im Vorfeld nicht durch den Verkäufer beauftragt worden sein. Hier entfällt die komplette Provision nach Kaufvertragsabschluss auf den Käufer.

Zurück

© 2021 Maeyer Immobilien | Alle Rechte vorbehalten